Projekte 2018

Frauengruppe zum Thema Frauenrechte und Gleichstellung in der deutschen Gesellschaft (Caritasverband für die Stadt Recklinghausen e.V., Recklinghausen)

Das Begegnungs- und Beratungszentrum Ziegelgrund baut mit der weiteren Etablierung einer Frauengruppe auf eine bereits im vergangenen Jahr gegründete internationale Frauengruppe auf. Im Zeichen der Begegnung von Frauen unterschiedlichen religiösen Hintergrunds und des Empowerments von Frauen trifft sich die Frauengruppe wöchentlich zu einem Austausch. Um allen Frauen eine Teilnahme zu ermöglichen wird für die Zeit der Treffen eine Kinderbetreuung organisiert.

Weitere Informationen: HIER

Jugendliche (er)leben Demokratie (Politainment-Videoreportage) (Art.62 Herten/Kreis Recklinghausen)

Im Rahmen eines internationalen Jugendaustausches erhalten die Jugendlichen des Art.63 mit der Förderung durch die Mittel des Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie Kreis Recklinghausen die Möglichkeit, eine eigene Reportage über die Begegnung zu filmen. Gegenseitig soll sich zum Stand der Demokratie und über demokratische Prozesse vor der Kamera ausgetauscht werden und so die Begegnung dokumentieren.

Weitere Informationen: HIER

Drama Games gegen rechts (Waldritter e.V., Herten/Recklinghausen)

Mit der Methode des Drama Games möchte der Waldritter e.V. über Rechtsextremismus aufklären. In Form eines oder mehrerer Rollenspiele wurden Jugendlichen und jungen Erwachsenen Ausgrenzungsmechanismen und Diskriminierung näher gebracht. Durch die unmittelbare Erfahrung wird zur Reflexion angeregt. Abgerundet werden die Workshops durch einen inhaltlichen Input.

Weitere Informationen: HIER

„Alle satt?!“ – Ein Jugendtheaterstück über das Zuviel und Zuwenig auf der Welt (AWO UB Münsterland-Recklinghausen, Dorsten/Herten)

Das Gemeinschaftshaus Wulfen zeigte das Thearterstück „Alle satt?!“. Spielerisch wurden bei dieser Theaterproduktion des „Theater-Spiel“ aus Witten die Themen Konsum und Überfluss bzw. Mangel thematisiert. Diese Fragen des globalen Zusammenlebens bereitete die Theratergruppe für Jugendliche zwischen 10-13 Jahren auf und bot so die Möglichkeit sich ohne Angst vor Komplexität den Themen zu widmen.

Weitere Informationen: HIER

Weitere Informationen zum Stück: HIER

Wir tanzen gemeinsam! (Tanzmoto e.V., Marl)

Für die Umsetzung der Präsentation und der Abschlussveranstaltung des integrativen und inklusiven Tanzprojekts „Wir tanzen gemeinsam!“ von Tanzmoto e.V. aus Essen in Zusammenarbeit mit Marler Tänzer*innen erhalten die Tänzer*innen Mittel aus dem Aktions- und Initiativfonds. Unter Anleitung eines professionellen Tänzern erarbeiten Rollstuhlfahrer*innen, Geflüchtete und alle, die Interesse an Tanz haben eine Choreographie, die im September präsentiert wird.

Weitere Informationen: HIER

Wir machen Recklinghausen bunt! (Caritasverband für die Stadt Recklinghausen e.V., Recklinghausen)

Mit Farben und kreativen Ideen versucht die Flüchtlingshilfe der Caritas Recklinghausen die Stadt bunter zu machen. An verschiedenen Stellen in der Stadt entstehen sogenannte Murals, bunte Straßenbilder, die Themen wir Flucht und Migration, Heimat oder aber Frieden und das gemeinsame Zusammenleben thematisieren. Das Projekt wird zusammen mit vielen Kooperationspartnern aus der Recklinghäuser Stadtgesellschaft umgesetzt.

Weitere Informationen: HIER

„Zeit für Helden“ (Caritasverband für die Stadt Recklinghausen e.V., Recklinghausen)

Der Kinder- und Jugendtreff Hillerheide spürt in diesem Jahr den Besonderheiten von Helden nach: Was macht Menschen zu Helden? Warum gelten sie als besonders? Und was können wir für den Alltag und das gemeinsame Zusammenleben von ihnen lernen? Mit der kreativen Gestaltung von Stellwänden nähern sich die Jugendliche und junge Erwachsene historischen Persönlichkeiten an und setzten sich mit ihrem Wirken auseinander, um so von ihnen zu lernen. In einem zweiten Schritt gehen die Teilnehmer*innen der weitaus schwierigeren Frage nach, wie wir selbst zu „Helden“ werden können.

Weitere Informationen: HIER